Dr. D. Weiss

1983-1989 Grundstudium der Agrarwissenschaft an der Justus-Liebig-Universität in Gießen, inkl. einjähriges Praktikum 

1989 Diplom der Agrarwissenschaften 

1989-1992 Doktorarbeit mit dem Thema: „Vergleichende Untersuchungen zur Proteinsynthese individueller Cumulus-Oozyten-Komplexe von Sus scrofa f.d. während der In-vivo- und In-vitro-Reifung“ an der Justus-Liebig- Universität in Gießen 

1989-1991 Stipendium der Stiftung für Reproduktionsmedizin e.V., Gießen Promotion, Abschlußnote: magna cum laude 

1992 Promotion

1992-1997 Laborleiterin in der assistieren Reproduktion und wissenschaftliche Mitarbeiterin am Deutschen Institut für Reproduktionsmedizin GmbH in Bad Münder 

1998-2000 Laborleiterin in der assistierten Reproduktion der IVF-Gruppe der gynäkologischen Gemeinschaftspraxen Dr. Bispink, Dr. Horn, Dr. Michel und Prof. Dr. Bohnet, Priv. Doz. Dr. Knuth, Dr. Seeler in Hamburg 

seit 2000 Freiberuflich und beratend tätig in der Reproduktionsbiologie in verschiedenen Einrichtungen für Fortpflanzungsmedizin in Deutschland 

seit 2001 Laborleiterin in der gynäkologischen Praxis Dr. med. Grunwald in Aachen 

Seit 2004 Weiterbildung im Bereich Qualitätsmanagement - ISO 9001:2000-Auditor - Lizenzierte QEP-Trainerin Unterstützend tätig bei der Etablierung von QM-Systemen in reproduktions- medizinischen und urologischen Einrichtungen 

Seit 2008 Betreuung von Anwärterinnen für die „Fachanerkennung Reproduktions- biologie der Menschen“ des AGRM 

Seit Februar 2015 Beratend tätig an der Justus-Liebig-Universität in Gießen am Lehrstuhl für Molekulare Reproduktionsmedizin